Die Verschwundene

Der Schweizer Chemiker Johann Furrer gerät nach seiner Rückkehr aus den französischen Kolonien in einen Strudel der Ereignisse. Als er im Hafen von Marseille von Bord geht, folgt er einer jungen Frau. Die Anziehung ist gegenseitig. Als Furrer einige Tage geschäftlich verreisen muss, ist die Geliebte bei seiner Rückkehr jedoch spurlos verschwunden. Für den Chemiker beginnt ein Ringen zwischen Selbstzweifeln und Verzweiflung.

Eine krimiartige Novelle, die nachdenklich stimmt und eine höchst aktuelle Frage aufwirft: Ist das Schicksal der Gesellschaft höher zu gewichten als dasjenige Einzelner? 

 

Novelle von Friedrich Glauser

2021 SJW

Bestellen